HISTORIKA
forum en partenariat avec division-charlemagne.net
 
 FAQ   Rechercher   Membres   Groupes   S’enregistrer 
 Profil   Se connecter pour vérifier ses messages privés   Connexion 



  
     
En coopération avec DIVISION-CHARLEMAGNE.NET       
     Site historique sur les volontaires français de la Waffen-SS 
Anatomie einer Kampagne

 
Ce forum est verrouillé; vous ne pouvez pas poster, ni répondre, ni éditer les sujets.   Ce sujet est verrouillé; vous ne pouvez pas éditer les messages ou faire de réponses.    HISTORIKA Index du Forum -> Livres étrangers sur les volontaires Français -> Livres sur l'après-guerre
Sujet précédent :: Sujet suivant  
Auteur Message
Charles
Administrateur

Hors ligne

Inscrit le: 20 Jan 2009
Messages: 4 167
Localisation: France
Masculin 龍 Dragon
Point(s): 5 337
Moyenne de points: 1,28

MessagePosté le: Ven 23 Fév - 12:54 (2018)    Sujet du message: Anatomie einer Kampagne Répondre en citant

Anatomie einer Kampagne
Hans Robert Jauß und die Öffentlichkeit




Auteur : Wolfgang Schuller
Pages : 206
Édition : Leipziger Uni-Vlg
Parution : 18 Septembre 2017
ISBN-10 : 3960231261
ISBN-13 : 978-3960231264

Synopsis :

Im Zentrum des Buches steht das Verfahren, mit welchem dem Konstanzer Literaturwissenschaftler Hans Robert Jauß (1921-1997) fast zwei Jahrzehnte nach seinem Ableben von seiner Universität und der Öffentlichkeit seine jugendliche Teilnahme am Zweiten Weltkrieg als Offizier der Waffen-SS zum Vorwurf gemacht wird. Leichthin erhobene Behauptungen, verschwiegene Sachverhalte, Reflexe auf die Reizwörter Waffen-SS und Kriegsverbrecher waren dabei dominant, sie entfalteten schon bald ohne ausreichende Absicherung durch überzeugende Belege ein Eigenleben und steuerten die öffentliche Meinung.

Der hier vorgelegte Band ist hierzu die erste Gegenstimme überhaupt. Geschildert werden nicht nur die dazu zentralen Sachverhalte, in den Blickpunkt treten ebenso die Ursachen der Kampagne und deren Folgen für unser Geschichtsbild. Hier abgedruckte bislang unveröffentlichte bzw. nur schwer zugängliche Dokumente untermauern ein engagiertes Plädoyer für einen angemessenen Umgang mit diesem sensiblen Sujet.


À propos de l'auteur :

Der Nachfahre des Philosophen Johann Caspar Lavater studierte nach dem Abitur 1955 zunächst Rechtswissenschaften in Heidelberg, Lausanne und Hamburg. Nach dem Assessorexamen war er zwischen 1965 und 1967 als Assistent an Juristischen Fakultät der Universität Hamburg tätig. Dort begann er während seiner rechtswissenschaftlichen Promotionsarbeit zudem mit einem Studium der Klassischen Altertumswissenschaften, der Ägyptologie und der Geschichte. 1967 wurde er in Hamburg über seine Arbeit zum Politischen Strafrecht in der DDR 1945–1963 zum Dr. jur. promoviert und ging nach Berlin, wo er das neu begonnene Studium beendete und sich 1971 in Alter Geschichte habilitierte. An der PH Berlin erhielt er darüber hinaus 1972 seine erste ordentliche Professur für Alte Geschichte. 1976 folgte er einem Ruf als Ordinarius an die Universität Konstanz, wo er bis zu seiner Emeritierung im Jahre 2004 als Lehrstuhlinhaber für Alte Geschichte verblieb. Seit 1990 ist Schuller zudem Mitglied der Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt. In der Forschung beschäftigte sich Schuller neben der Rechtswissenschaft auch mit der Geschlechtergeschichte und trat außerdem mit mehrfach aufgelegten Einführungswerken in die Antike hervor, u.a. als Verfasser des ersten Bandes der Reihe Oldenbourg Grundriss der Geschichte.

Liens :
- https://www.univerlag-leipzig.de/catalog/bookstore/article/1826
- https://www.amazon.de/Anatomie-einer-Kampagne-Robert-Öffentlichkeit/dp/3960…
_________________
Le temps passe. Le souvenir reste.


Revenir en haut
Visiter le site web du posteur
Publicité






MessagePosté le: Ven 23 Fév - 12:54 (2018)    Sujet du message: Publicité

PublicitéSupprimer les publicités ?
Revenir en haut
Montrer les messages depuis:   
Ce forum est verrouillé; vous ne pouvez pas poster, ni répondre, ni éditer les sujets.   Ce sujet est verrouillé; vous ne pouvez pas éditer les messages ou faire de réponses.    HISTORIKA Index du Forum -> Livres étrangers sur les volontaires Français -> Livres sur l'après-guerre Toutes les heures sont au format GMT + 1 Heure
Page 1 sur 1

 
Sauter vers:  

Index | créer forum | Forum gratuit d’entraide | Annuaire des forums gratuits | Signaler une violation | Conditions générales d'utilisation
Powered by phpBB © 2001, 2018 phpBB Group
Traduction par : phpBB-fr.comDesign by SkaidonDesigns | Distributed by Olate